Hier finden Sie die aktuellsten Neuigkeiten zur Situation bei BLOCK.


+++ Update 26.03.2020 +++



Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation der Corona-Pandemie führt zu zahlreichen Herausforderungen sowohl im privaten Umfeld als auch im Geschäftsleben. Wir befolgen strikt die Richtlinien der Bundesregierung und nehmen die Gesundheit und Sorgfaltspflicht für Beschäftigte, Kunden, Partner, Lieferanten und Besucher sehr ernst. Unsere getroffenen Vorkehrungen stellen sicher, dass wir unseren Geschäftsbetrieb ohne Einschränkungen aufrechterhalten können und gleichzeitig die Gesundheit unserer Mitarbeiter, deren Angehörigen sowie der Allgemeinheit im Blick haben.  

Im Moment können wir noch zuversichtlich sagen, dass sich unsere Lieferperformance relativ stabil hält, ein Lieferverzug durch fehlendes Vormaterial jedoch in den Bereich des Möglichen rückt. Da aktuell vereinzelt Zulieferer ausfallen, arbeiten wir intensiv daran, durch unsere langjährigen deutschen und anderen europäischen Zuliefer-unternehmen, die kurzfristige Versorgung sicherzustellen.Ein positiver Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass unser Werk in China mit verstärkter Besetzung die Produktion wieder vollumfänglich aufgenommen hat, genau wie viele unserer chinesischen Material-Lieferanten. Auch für unser im Raum Chicago ansässiges Werk in den USA, wo eine Lockdown-Situation herrscht, können wir als Zulieferer in systemrelevante Industrien den Betrieb weiterhin sicherstellen.

In dieser Krisensituation, die die Welt im Griff hat, bewährt sich unsere „in-house“-Fertigungstiefe und lässt uns in dieser Situation äußerst agil und flexibel agieren, um entstehenden Engpässen unserer Zulieferer entgegenzuwirken. In all unseren Werken verfügen wir über ein umfangreiches Lager an Vormaterialien sowie Standardprodukten. Somit sind wir für die kommenden Wochen für aktuelle und geplante Fertigungsaufträge gut aufgestellt.

Sollte sich die Situation ändern und es im Hinblick auf Ihre Lieferungen absehbar zu Engpässen kommen, werden wir Sie umgehend informieren.Selbstverständlich stehen Ihnen Ihre bekannten Ansprechpartner telefonisch und per E-Mail für Ihre Fragen und Anliegen wie gewohnt zur Verfügung.
Wir sind davon überzeugt, dass wir es dank der gebotenen Solidarität und gegenseitigen Unterstützung schaffen, diese Krise gemeinsam zu meistern. 

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in BLOCK, alles Gute für die nächste Zeit und bleiben Sie gesund! 

 

Mit freundlichen Grüßen

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH

Dipl.-Ing. Udo L. Thiel
Geschäftsführer BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH
Geschäftsführer BLOCK Electronics (Kunshan) Co., Ltd.

 


+++ Update 16.03.2020 +++



Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der rasant steigenden Zahl weltweiter Infektionen mit dem Coronavirus/COVID-19 und den daraus resultierenden Folgen auf die wirtschaftliche Situation, möchten wir Sie hiermit über mögliche Auswirkungen auf unsere Lieferkette informieren.  

Im Moment können wir noch zuversichtlich sagen, dass sich unsere Lieferperformance stabil hält. Wir beobachten die Entwicklung mit großer Aufmerksamkeit und stehen im permanenten Austausch mit unseren Zulieferern und Dienstleistern. Unser in Deutschland ansässiges Supply Chain Management prüft und bewertet kontinuierlich Bedarfe, Bestände sowie Transportwege, koordiniert die Tätigkeiten eines global agierenden Beschaffungsteams und sichert die Verfügbarkeiten für unsere Produktionsstandorte in Europa, Asien und Amerika.

Vorsorglich haben wir zudem folgende Schritte eingeleitet, um unseren Beitrag zur Eindämmung der Virusausbreitung zu leisten:

  • Es gibt eindeutige Hygieneempfehlungen und -vorrichtungen und Verhaltensregeln für alle Beschäftigten und Besucher unserer Werke.
  • Personen, deren Besuch einer Krisenregion nicht länger als vier Wochen zurückliegt, wird der Zutritt auf das Gelände verweigert. Alternativ greifen bei Lieferanten erhöhte Sicherheitsmaßnahmen, die einen Personenkontakt gänzlich vermeiden. 
  • Auf Händeschütteln verzichten wir bis auf weiteres.
  • Es gilt ein Verbot für alle BLOCK Beschäftigten für nicht zwingend notwendige Dienstreisen.


In dieser Ausnahmesituation, die die Welt in Atem hält, bewährt sich unsere „in-house“-Fertigungstiefe und lässt uns in dieser Situation äußerst agil und flexibel agieren, um entstehenden Engpässen unserer Zulieferer entgegenzuwirken. In all unseren Werken verfügen wir über ein umfangreiches Lager an Vormaterialien sowie Standardprodukten. Somit sind wir für die nächsten Wochen für aktuelle und geplante Fertigungsaufträge gut aufgestellt.

Sollte sich die Situation ändern und es absehbar zu Engpässen kommen, werden wir Sie umgehend informieren.
Für weitere Fragen stehen Ihnen Ihre bekannten Ansprechpartner zur Verfügung. 

 

Mit freundlichen Grüßen

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH

Dipl.-Ing. Udo L. Thiel
Geschäftsführer BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH
Geschäftsführer BLOCK Electronics (Kunshan) Co., Ltd.

 


+++ Update 14.02.2020 +++



Sehr geehrte Damen und Herren,

vor dem Hintergrund der steigenden Zahl weltweiter Infektionen mit dem Coronavirus und den daraus resultierenden Folgen auf die wirtschaftliche Situation in China und weltweit, möchten wir Sie hiermit über mögliche Auswirkungen auf unsere Lieferkette informieren. 

Im Moment können wir zuversichtlich sagen, dass sich mögliche Verzögerungen im Zulauf von Waren von und nach China auf diesen Raum begrenzen werden. Wir beobachten die Entwicklung mit großer Aufmerksamkeit und stehen in engem Kontakt mit unseren Lieferanten. Unser Einkauf arbeitet kontinuierlich daran, alternative Wege und Dienstleister zu eruieren, um eine lückenlose und termingerechte Lieferkette zu gewährleisten. Ein positiver Aspekt in diesem Zusammenhang ist, dass viele unserer Material-Lieferanten in China die Produktion wieder vollumfänglich aufgenommen haben.

Vorsorglich haben wir zudem folgende Schritte eingeleitet, um unseren Beitrag zur Eindämmung der Virusausbreitung zu leisten:

  • Es gilt ein Verbot für alle BLOCK Beschäftigten für Dienstreisen von/nach China sowie für Beschäftigte in China für Dienstreisen in andere Länder.
  • Unser BLOCK Werk in China/Kunshan, über 800 Kilometer entfernt von der kritischen Metropole Wuhan, war aufgrund des chinesischen Neujahrsfests geschlossen. 
  • Unsere Mitarbeiter vor Ort haben Kunshan während der Zeit nicht verlassen. 
  • Angesichts der Lage verlängerten wir für die Belegschaft die Neujahrsferien. 
  • Wir stehen in engem Kontakt mit den Behörden und haben alle geforderten Maßnahmen durchgeführt. Aktuell warten wir nur noch auf die staatliche Freigabe zur Wiederaufnahme des Betriebes in unserer chinesischen Produktionsstätte.


Hier bewährt sich unsere „in-house“-Fertigungstiefe und lässt uns in dieser Situation äußerst agil und flexibel agieren, um entstehenden Engpässen unserer Zulieferer entgegenzuwirken. In all unseren Werken verfügen wir über ein umfangreiches Lager an Vormaterialien sowie Standardprodukten. Somit sind wir für die nächsten Wochen für aktuelle und geplante Fertigungsaufträge gut aufgestellt.

Sollte sich die Situation ändern und es absehbar zu Engpässen kommen, werden wir Sie umgehend informieren.
Für weitere Fragen stehen Ihnen Ihre bekannten Ansprechpartner zur Verfügung. 

 

Mit freundlichen Grüßen

BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH

Dipl.-Ing. Udo L. Thiel
Geschäftsführer BLOCK Transformatoren-Elektronik GmbH
Geschäftsführer BLOCK Electronics (Kunshan) Co., Ltd.

 

Diesen Artikel teilen